Hauptversammlung

Freitag, 22. Juli 2022

„Ein ungewöhnlicher, gar exotischer Zeitpunkt“, so beschrieben Kommandant und Bürgermeister den Termin für die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Remshalden. Tatsächlich ist es wohl einmalig, dass der Jahresbericht, Wahlen und die Ehrungen mitten im Sommer stattfinden.

Doch in der momentanen Zeit mit vielen Herausforderung, sind ständige Anpassungen an die aktuellen Gegebenheiten keine Besonderheit mehr. Wer wenn nicht die Feuerwehr, welche sich Tag für Tag neuen Aufgaben stellt, kommt mit dieser Situation zu recht. So wurde kurzerhand die Berichterstattung vom Januar in den Juli verlegt.

Das sich Fortschritt und Beständigkeit nicht widersprechen, zeigte eindrucksvoll der Vortag von Kommandant Tobias Greiner bei der Jahreshauptversammlung in der vergangenen Woche. So konnte er von zahlreichen Neuerungen in der Feuerwehr berichten. Unter anderem von der Beschaffung eines zusätzlichen Tanklöschfahrzeuges und die Erneuerung eines Gerätewagens. Damit die neue Technik aber auch das Vorgehen im Ernstfall zur jeder Zeit beherrscht wird, wurden im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Übungen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene durchgeführt. Ihr Können musste die Remshaldener Wehr bei insgesamt 47 Einsätzen unter Beweis stellen. Dabei wurde mehr als nur einmal Personen aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet.

Erfreulicherweise konnte die Anzahl der hierfür zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte nicht nur gehalten, sondern sogar auf 137 erhöht werden. Neben der Jugendfeuerwehr, die als Nachwuchsschmiede Nummer eins gilt, ist dabei euch besonders die Werbeaktion im Ortsteil Rohrbronn zu nennen. Durch persönliche Gespräche, Werbeflyer und Infoabende konnten dabei 6 neue Mitglieder gewonnen werden. Die ab sofort ehrenamtlich für die Bevölkerung ihres Heimatortes da sind.
Dies ist durchaus keine Momentaufnahme auf kurze Zeit. Das zeigen die insgesamt 535 Jahre Feuerwehrdienst, welche an diesem Abend geehrt wurden. Alleine 6 Mitglieder erhielten das goldene Feuerwehrehrenabzeichen des Landes Baden-Württemberg für 40 Jahre aktiven Dienst. Eine wirklich besondere Leistung und natürlich ein unersetzlicher Erfahrungsschatz.

Wissen und Erfahrung weitergeben und den Nachwuchs fördern. Für die Feuerwehr Remshalden ist das eine Selbstverständlichkeit. Mit einer eigenen Jugendabteilung, in der Jungen und Mädchen an den Feuerwehrdienst herangeführt werden. Das es hervorragend funktioniert, zeigen die zahlreichen Übertritte in die aktive Wehr. Dabei leistet das Ausbilderteam vorbildliche Arbeit. Dies wurde nun durch den Jugendfeuerwehrverband honoriert. Einige von ihnen erhielten im Rahmen der Versammlung das silberne bzw. goldene Ehrenzeichen.

Vom Gerätewart bis hin zum Leiter der Altersabteilung, das System „Feuerwehr“ steht auf vielen stabilen Säulen. So beschrieb es Kommandant Greiner bei seiner Ausführung. Turnusgemäß standen zwei dieser Stützen an diesem Abend zur Wahl. Zum einen wurde Jan Patolla mit großer Mehrheit erneut zum Kassier gewählt und zum anderen stand die Neubesetzung des Ausschusses auf dem Programm. Somit ist die Feuerwehr weiterhin für die Zukunft gerüstet.

Auf Grund ihrer Ausbildungen und Dienstzeiten wurden folgende Personen befördert.

Feuerwehrmann/frau: Nicole Fuhrmann, Marco Fuhrmann, David Kranenberg, Julian Baumgärtner, Marius Schrammel, Felix Eisenbraun, Mona Eistert, Kim Pfaue, Anika Raithle, Arne Eistert, Paul Illg, David Fischer, Daniel Fischer

Oberfeuerwehrmann/frau: Janina Margraf, Madline Margraf, Florian Seybold, Fabian Fischer, Claus Urban

Hauptfeuerwehrmann/frau: Moritz Cluß-Lipp, Florian Pilz, Anastasia Dobler

Löschmeister: Jan Patolla, Philipp Kucklies

Oberlöschmeister: Christian Frank, Andreas Weinrauch

Hauptlöschmeister: Evelin Grau

Oberbrandmeister: Alexander Blickle, Christoph Poitner, Torsten Heyny.

Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber:
Phillip Zeyher, Anna Köhler, Moritz Rosenbauer, Andreas Heger, Markus Bebion, Tim Watzka, Aline Margraf

Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Gold:
Rafael Kehl, Gerald Jentsch

Für 15 Jahre Feuerwehrdienst wurden geehrt:
Philipp Kucklies, Philipp, Zeyher, Stefan Nickel, Moritz Cluss-Lipp, Uli Kämmerer, Julia Hottmann, Christian Frank 2, Micha Kirchner

Für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden geehrt:
Christian Frank1, Andre Roos, Markus Stange, Christoph Poitner, Manuel Kämpf, Bernhard Schönstein, Timo Hägele

Für 40 Jahre Feuerwehrdienst wurden geehrt:
Hartmut Illg, Klaus Illg, Alexander Blickle, Wolfram Blickle, Klaus Schwegler, Manfred Seibold

Galerie